25.06.2013

Das fehlte uns gerade noch


"Cultural Commons Collecting Society" will europäische Verwertungsgesellschaft schaffen

"C3S bezeichnet sich als alternative Verwertungsgesellschaft und sieht sich selbst als Alternative zur GEMA. Man wolle aber mit der Idee nicht gegen die GEMA kämpfen, so C3S-Initiator Meik Michalke, sondern wenn es geht sogar zusammenarbeiten."

Text-Quelle: Institut für Urheber- und Medienrecht


Die Cultural Commons Collecting Society kurz C3S startet eine Crowdfunding-Kampagne zur Gründung einer Europäischen Genossenschaft für Verwertungsrechte.

"Getragen wird das Projekt zur Zeit vom eingetragenen Verein OpenMusicContest.org. Von Mitte Juli bis Ende September wird auf der Plattform Startnext.de das Crowdfunding laufen…Als Rewards werden den Anteilseignern Beratungen und Workshops durch Branchenprofis, Rechtsberatung sowie Studiozeit und Produktionshilfe in Aussicht gestellt."

Text-Quelle: musikmachen.de




The Research Institute

Wirklich "Freie Musik" braucht keine durch GEMA und Creative Commons verregelte Welt! (TRI)