24.04.2020

Freie Musik


Als The Research Institute veröffentlichen wir Freie Musik, die sich keinem bestimmten Genre verpflichtet fühlt.

Aus unserer Sicht wären wir aber sicher irgendwo im Bereich zwischen progressiver Rockmusik und der Neuen Musik gut aufgehoben.




Spielzeit: 19:29

Album: Music from the North German Wastelands

Erscheinungsjahr: Digital Album, April 2010


Die Aufnahmen für diese Veröffentlichung stammen aus der Zeit zwischen November 2006 und Dezember 2008 und wurden überwiegend frei, ohne vorherige Absprache im Studio eingespielt.

Das Album Music from the North German Wastelands wurde bereits Ende 2009 in nur geringer Stückzahl auch als CD veröffentlicht.

22.04.2020

Art sonore










Music from the North German Wastelands:
  1. Topographie 1 17:50
  2. Topographie 2 19:29


Album numérique par The Research Institute
paru le avril 2010

Mots-clés:
Musique acousmatique
Musique concrète
Électroacoustique improvisée
Musique pour bande
Art sonore

18.04.2020

Free Music


A small but efficient music laboratory and recording studio in North Rhine-Westphalia focuses on cross-genre music.




Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Music from the North German Wastelands

Year: Digital Album, April 2010


While many of our releases could be categorized as drone, industrial, noise, free improvisation or musique concrete, our definition of free music may also include certain aspects of contemporary music or electroacoustic composition.


The Research Institute are the German musicians and composers Michael Pabst and Matthias Bornemann working in the field of avant-garde music as well as in the field of free improvised music.

16.04.2020

Musique expérimentale





par The Research Institute
paru le 16 décembre 2019


short tracks:
  1. hot snow 00:37
  2. conspiracy of silence 01:11
  3. man with two shadows 00:52
  4. don't look behind you 00:37
  5. the hour that never was 00:48
  6. silent dust 00:48
  7. room without a view 00:36
  8. a touch of brimstone 01:10
  9. from venus with love 01:08
  10. the morning after 00:37

(Mots-clés: musique acousmatique / musique concrète / musique électroacoustique / musique expérimentale / musique improvisée / Matthias Bornemann et Michael Pabst)

15.04.2020

Experimentalmusik


"Musik zu hören ist nicht anstrengend,
es sei denn,
man hört tatsächlich zu."

(Mauricio Kagel)


Viele unserer Studioalben, die wir als "The Research Institute" in den vergangenen zehn Jahren veröffentlicht haben, dürfen zu recht als mainstreamuntauglich bezeichnet werden, da wir sie ohne Rücksicht auf gängige Hörgewohnheiten eingespielt haben.

Musik, die sich aber einer konservativen Hörhaltung entzieht, wird in ihrer Andersartigkeit oft als experimentell empfunden.

Die frei improvisierte Musik, elektroakustische Musik, Minimal Music, Konzeptmusik oder auch grenzüberschreitende Musik wird darum oft als Experimentalmusik bezeichnet.

Für die sogenannte experimentelle Musik gilt allerdings, dass sie sehr achtsam bei mittlerer Lautstärke nur über hochwertige Lautsprecher oder Kopfhörer gehört werden sollte.


14.04.2020

déjà-vu


Album numérique par The Research Institute
paru le 25 décembre 2019











  1. prelude 02:20
  2. long track 04:26
  3. postlude 02:36


Les artistes représentés ici ne s'intéressent pas à la tradition.

(Mots-clés: musique acousmatique / musique concrète / musique électroacoustique / musique expérimentale / musique improvisée / Matthias Bornemann et Michael Pabst)

12.04.2020

Akusmatisches Hören


Als The Research Institute veröffentlichen wir Alben und nicht bloß streamingtaugliche Songs.
Unsere Vorstellung von Musik verwirklichen wir in unserem kleinen Musiklabor und Experimentalstudio.








Für Musik, die aber ausschließlich im Tonstudio entsteht und im Konzertsaal nur über Lautsprecher wiedergegeben werden kann, hat der französische Komponist Francois Bayle 1974 den Begriff der musique acousmatique eingeführt.



The Research Institute ist ein Studiomusik-Projekt der Musiker Michael Pabst und Matthias Bornemann im Bereich zwischen freier Improvisation und elektroakustischer Komposition.

10.04.2020

Musique acousmatique





par The Research Institute
paru le 10 avril 2020


Einsatz in Manhattan:
  1. Dark Sunday 02:30
  2. Loser Takes All 06:00
  3. The Only Way Out 02:35
  4. Over the Water 02:02
  5. On the Edge 04:24
  6. The Forgotten Room 05:07
  7. 60 Miles to Hell 06:27

Mots-clés:
musique concrète
musique électroacoustique
musique expérimentale
musique improvisée

08.04.2020

Die zersetzende Kraft der Musik


Vor Neuerungen der Musik muss man sich in Acht nehmen; denn dadurch kommt alles in Gefahr.
[…]
Nirgends wird an den Gesetzen der Musik gerüttelt, ohne dass auch die höchsten Gesetze des Staates ins Wanken geraten.
[…]
Dort müssen also die Wächter ihr Wachhaus bauen: in der Nähe der Musik. – Ja, Gesetzlosigkeit dringt leicht in die Musik ein, ohne dass man es gewahr wird.

(Platon: Der Staat, Übersetzung von August Horneffer, Stuttgart 1943, Seite 119)



The Research Institute, MMX:



Genre: Krautrock, Spacerock




07.04.2020

Zensur in der offenen Gesellschaft


Musik, die nicht massentauglich daherkommt, wird nur zu gerne an den Rand gedrängt und viele künstlerische Aktivitäten geraten so in den Hintergrund.

Exemplarisch dafür ist grenzüberschreitende Musik, frei improvisierte Musik aber auch elektroakustische Musik.

Es gilt, eine konservative Hörhaltung zu pflegen, die auch von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten nur zu bereitwillig bedient und vorauseilend gehorsam befördert wird.


Die Scheu,
sich Musik anzuhören,
die einem nicht vertraut ist,
von Musikern,
die einem nicht bekannt sind,
ist auch darum weit verbreitet.






06.04.2020

Spannende Unterhaltung


Musiker veröffentlichen entweder Alben, von denen sie meinen, das Publikum sollte sie hören, oder streamingtaugliche Songs, von denen sie meinen, das Publikum will sie hören.









Zu den Musikern der zweiten Kategorie gehören wir ganz gewiss nicht.

Für unsere Musik dürfte sich wohl nur ein Publikum interessieren, das neugierig geblieben ist und bereit, auch über den Tellerrand des bisher erlebten hinaus zu hören.

The Research Institute ist ein Musikprojekt der freien Musiker Michael Pabst und Matthias Bornemann aus Nordrhein-Westfalen.


05.04.2020

Episode 117




Titel: 60 Miles to Hell

Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Einsatz in Manhattan

Year: 2020

Genre: Experimental




(cross-genre music between free improvisation and electroacoustic composition)

04.04.2020

Episode 63




Titel: The Forgotten Room

Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Einsatz in Manhattan

Year: 2020

Genre: Experimental




(cross-genre music between free improvisation and electroacoustic composition)

03.04.2020

Episode 64




Titel: On the Edge

Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Einsatz in Manhattan

Year: 2020

Genre: Experimental




(cross-genre music between free improvisation and electroacoustic composition)

02.04.2020

Episode 56




Titel: Over the Water

Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Einsatz in Manhattan

Year: 2020

Genre: Experimental



(Tags: acousmatic music / conceptual music / concrete music / electroacoustic music / experimental music / free improvised music / Matthias Bornemann and Michael Pabst)

01.04.2020

Episode 22




Titel: The Only Way Out

Artist: The Research Institute (TRI)

Album: Einsatz in Manhattan

Year: 2020

Genre: Experimental




(cross-genre music between free improvisation and electroacoustic composition)