27.05.2020

Musique improvisée


Album numérique par The Research Institute
paru le 20 mai 2020











(Mots-clés: Musique acousmatique, Musique concrète, Musique électroacoustique, Musique expérimentale, Électroacoustique improvisée, Musique pour bande, Art sonore, Matthias Bornemann et Michael Pabst, Rhénanie du Nord-Westphalie, Allemagne)








25.05.2020

Krumme Takte


Musiker veröffentlichen entweder Musik, von der sie meinen, sie sollte gehört werden, oder mainstreamtaugliche Musik, von der sie zu wissen glauben, dass ein großes Publikum so etwas konsumieren will.

Zu den Musikern der zweiten Kategorie gehören wir ganz gewiss nicht.

Auch unsere neueste Veröffentlichung vom 20. Mai 2020 entzieht sich wohl eher einer konservativen Hörhaltung, da wir sie ohne Rücksicht auf heutige Hörgewohnheiten eingespielt haben.


The Research Institute:



Genre: Krautrock, Spacerock

Spielzeit: 04:13



The Research Institute ist ein Musikprojekt der freien Musiker Michael Pabst und Matthias Bornemann aus Nordrhein-Westfalen.

22.05.2020

Électroacoustique improvisée


Album numérique par The Research Institute
paru le 22 mai 2013








TRI IV:
  1. Formation A  16:19
  2. Formation B  22:16

Les artistes représentés ici ne s'intéressent pas à la tradition.


Mots-clés:
Musique acousmatique
Musique concrète
Électroacoustique improvisée
Musique pour bande
Art sonore

21.05.2020

Aus der Zeit gefallen


Gefrickelt ist ein kleiner Rückblick auf eine wundersame Zeit mit ihrer eigenwilligen Musik, die die Briten nur verächtlich Krautrock nannten.





GEFRICKELT:
  1. IIOIIO 0:31
  2. MFB501 1:21
  3. IIOIII 0:47
  4. IIOIOO 0:55
  5. IIIOOO 0.19
  6. IIOIOI 1:00

Die freien Musiker Michael Pabst und Matthias Bornemann stemmen sich auch mit dieser Veröffentlichung konsequent gegen den Zeitgeist.

02.05.2020

Hilfe


Getragen vom Gedanken der Solidarität und des gegenseitigen Schutzes und Beistandes haben Vorstand und Aufsichtsrat der GEMA ein bis zu 4o Mio. Euro starkes Nothilfe-Programm für die Mitglieder der GEMA beschlossen.



Die GEMA will alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um ihre existenziell gefährdeten Mitglieder bestmöglich zu unterstützen.

Entscheidend ist dabei, dass die zur Verfügung gestellten Mittel auch wirklich dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Zudem will die GEMA auch der Politik mit Sachkompetenz und einer belastbaren Infrastruktur als erfahrener Partner eng zur Seite stehen.


Quelle: GEMA Pressemitteilung vom 20.03.2020

01.05.2020

Wer mehr verdient, steigt auf


Die GEMA ist beileibe keine karitative Einrichtung, die sich um das Wohl aller Urheber sorgt.
Denn zwei Drittel aller Ausschüttungen fließen an nur fünf Prozent ihrer Mitglieder.

Mehr dazu lesen


Dr. Harald Heker
seit 1. Januar 2007 Vorstandsvorsitzender der GEMA
laufende Bezüge 666.000 € in 2018

Lorenzo Colombini
am 1. Juli 2012 zum Finanzvorstand der GEMA berufen
laufende Bezüge 358.000 € in 2018

Georg Oeller
am 1. August 2009 zum Mitglied des GEMA-Vorstands berufen
laufende Bezüge 453.000 € in 2018


Quelle: GEMA-Geschäftsbericht 2018

24.04.2020

Freie Musik


Als The Research Institute veröffentlichen wir Freie Musik, die sich keinem bestimmten Genre verpflichtet fühlt.

Aus unserer Sicht wären wir aber sicher irgendwo im Bereich zwischen progressiver Rockmusik und der Neuen Musik gut aufgehoben.




Spielzeit: 19:29

Album: Music from the North German Wastelands

Erscheinungsjahr: Digital Album, April 2010


Die Aufnahmen für diese Veröffentlichung stammen aus der Zeit zwischen November 2006 und Dezember 2008 und wurden überwiegend frei, ohne vorherige Absprache im Studio eingespielt.

Das Album Music from the North German Wastelands wurde bereits Ende 2009 in nur geringer Stückzahl auch als CD veröffentlicht.

22.04.2020

Art sonore










Music from the North German Wastelands:
  1. Topographie 1 17:50
  2. Topographie 2 19:29


Album numérique par The Research Institute
paru le avril 2010

Mots-clés:
Musique acousmatique
Musique concrète
Électroacoustique improvisée
Musique pour bande
Art sonore